Verwendung

Die hervorragenden Eigenschaften des Rohstoffes bedingen schließlich die Einsatzmöglichkeiten des Olivinnephelinites vom Großen Teichelberg. Aufgrund seiner gesteinstechnischen Eigenschaften (hier insbesondere die Unempfindlichkeit gegenüber Sonnenbrennern) kann ein breites Spektrum definierter Gesteinskörnungen in ungebundener Form (Straßen- und Wegebau, vor allem auch Gleisschotter) sowie als Zuschlagstoff in Asphalt und Beton erzeugt werden. Durch die geeignete geochemische Zusammensetzung ist auch eine Verwendung bei der Erzeugung von Steinwolle möglich. Selbst das bei der Entstaubung der Anlage anfallende Gesteinsmehl ist als Asphalt- und Betonzusatz oder in der Landwirtschaft zur Bodenverbesserung und Geruchsbekämpfung in hochwertiger Weise einsetzbar. Darüber hinaus kann das Material auch im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt werden. Auch wenn eine Vielzahl von Produkten am Großen Teichelberg erzeugt werden kann, so bestimmt doch die Gleisschotterproduktion die Arbeiten im Basaltwerk Pechbrunn. Kein anderes Basaltwerk in Bayern erfüllt die Anforderungen an das Produkt Gleisschotter, so dass Pechbrunn seit Jahrzehnten umfangreicher Gleisschotterproduzent ist. Schon DIMROTH et al. (1965) beschreiben die Verwendungsmöglichkeiten: „Diese Eigenschaften machen den Olivinnephelinit zu einem vorzüglichen Material für Schotter und Splitt, das besonders bei der Bundesbahn, im Straßenbau und in der Bauindustrie Verwendung findet.“