Grobe und Feine Gesteinskörnungen

Mit Einführung der Technischen Lieferbedingungen für Gesteinskörnungen im Straßenbau (TL Gestein-StB 04) sind die Begriffe „Edelsplitt“ und „Edelbrechsand“ entfallen, werden aber nach wie vor als Synonym für Gesteinskörnungen mit höchsten Anforderungen in Bezug auf Kornform, Über- und Unterkorn, mechanische Widerstandsfähigkeit und Reinheit verwendet. Unsere Produkte entsprechen dabei den Vorgaben der DIN EN 12620 (Beton), der DIN EN 13043 (Asphalt etc.) und der DIN EN 13242 (ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische etc.). Zur Gewährleistung eines stets hohen Qualitätsstandards unserer Produkte wird regelmäßig eine freiwillige Güteüberwachung durch externe Prüfinstitute durchgeführt.